Kanton GENF | ARCHIBUS als neues Repository des Immobilienportfolios

13 April 2018

AREMIS verwirklicht mit ARCHIBUS die Konvergenz zwischen GIS, CAD und BIM

 

Es freut uns sehr, mitteilen zu dürfen, dass AREMIS, nach Abschluss einer öffentlichen Ausschreibung und eines erfolgreichen Pilotprojektes, von der «Direction Générale des Systèmes d'Information (DGSI)» des Genfer Staates mit der Aufgabe betraut worden ist, die ARCHIBUS IWMS (Integrated Workplace Management System) Lösung als Zentrum des Gebäudeinformationssystems (SIBAT) zu implementieren. Der Hauptzweck besteht darin, mehrfache gegenwärtige IT-Anwendungen zu ersetzen

Das Hochbauamt («Office des Bâtiments»), welcher dem kantonale Finanzdepartement unterstellt ist, betreibt heute 1900 Gebäude, unter denen 270 gemeinsam mit der «Direction de la Logistique du Département de l’Instruction Publique» verwaltet werden. Als zentrales SIBAT Repository wird ARCHIBUS die Verknüpfung zwischen den verschiedenen Anwendungen gewährleisten, die von der kantonalen Verwaltung für das Inventar und das Management der ca. 2 Millionen Quadratmetern Immobilien verwendet werden.

Der Funktionsumfang von ARCHIBUS, zusammen mit der Kompatibilität mit CAD-Daten und BIM-Modellen ebenso wie die Interoperabilität mit dem geographischen Informationssystem ArcGIS von ESRI waren entscheidende Auswahlkriterien.

Dank unserer anerkannten Erfahrung als Integrator von IWMS Lösungen, setzt unser Team bereits sein ganzes Know-how für diese Umsetzung und für die Realisierung dieser vielversprechenden Konvergenzen ein.

 

Weitere Informationen​:      Kanton Genf (Französisch)

AREMIS-Kontakt: e-mail:     m.vanhamme@aremis.com

                                                  p.jaquier@aremis.com